iCBSE.com will not be updated for some time, meanwhile visit cbse.nic.in or cbseacademic.com
bullet CBSE > > Cbse Cce Sample Paper German Class Ix

CBSE CCE Sample Paper of German for Class IX

Model Paper, 2010

German, Class IX

Max. Marks 80

Section `A`

I                 Lest den Text und beantwortet die Fragen!                           12

Sehr geehrte Frau Berger,

Bitte helfen Sie mir, ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Vor zwei Wochen war ich in dem Film ,,Der Strand‘‘ mit Leonardo DiCaprio. Ich fand den Film ganz toll, aber das ist nicht alles: Bitte lachen Sie nicht … Ich habe mich in Leonardo Di Caprio verliebt. Ich weiß, dass das dumm und verrückt ist, aber es ist so. Ich kann nicht mehr schlafen, ich kann keine Hausaufgaben mehr machen, ich kann nur noch an ihn denken. Und wenn ich schlafe, dann träume ich von ihm.

Ich habe schon alles Mögliche versucht, um ihn zu vergessen: ich bin dreimal in der Woche ins Fitness-Studio gegangen, um mich abzulenken. Ich habe mich mit meinen Freundinnen getroffen und wir sind in andere Filme gegangen, damit ich ihn vergesse, aber es hilft alles nichts.

Vielleicht können Sie mir einen Ratschlag geben, was ich tun soll!

Andrea

Fragen:

  1. An wen schreibt Andrea?
  2. Was für ein Problem hat Andrea?
  3. Wie oft fährt sie ins Fitness-Studio?
  4. Wovon träumt sie?
  5. Wer soll ihr einen Ratschlag geben?


Richtig / Falsch:

  1. Leonardo DiCaprio hat sich in Andrea verliebt.
  2. Vor zwei Monaten hat sie den Film ,,Der Strand‘‘ gesehen.
  3. Sie ist mit ihren Freundinnen ins Kino gegangen, um Leonardo DiCaprio zu vergessen.
  4. Sie hat schon alles Mögliche versucht, um ihr Problem zu lösen.
  5. Sie hat den Film mit Leonardo DiCaprio wunderbar gefunden.


Bildet Sätze mit diesen Wörtern!

  1. Ratschlag
  2. vergessen



II                Lest den Text und beantwortet die Fragen!                           12

Vera Röder (27) hat es noch nicht geschafft.Sie hat an der Universität Köln Psychologie studiert. Obwohl sie ein gutes Examen gemacht hat, ist sie immer noch arbeitslos. „Ich habe schon über 30 Bewerbungen geschrieben, aber immer war die Antwort negativ. Man sucht vor allem Leute mit Berufserfahrung, und die habe ich noch nicht.“

Obwohl sie schon 27 Jahre alt ist, wohnt sie immer noch bei ihren Eltern. Eine eigene Wohnung ist ihr zu teuer. Denn vom Arbeitsamt bekommt sie kein Geld, weil sie noch nie eine Stelle hatte. Das Arbeitsamt kann ihr auch keine Stelle anbieten. Vera Röder weiß nicht, was sie machen soll. Sie arbeitet zur Zeit 20 Stunden pro Woche in einem Kindergarten. „Die Arbeit dort ist ganz interessant, aber mein Traumjob ist das nicht. Wenn ich in drei Monaten noch keine Stelle habe, dann gehe ich wahrscheinlich wieder zur Uni und schreibe meine Doktorarbeit.“ Aber auch für Akademiker mit einem Doktortitel ist die Stellensuche nicht viel einfacher.


Fragen:

1. Was hat Vera studiert?

2. Hat sie die Prüfung bestanden?

3. Warum hat sie noch keine Stelle gefunden?

4. Wie findet sie die Arbeit in dem Kindergarten?

5. Was macht sie, wenn sie nicht bald eine Stelle findet?


Richtig  /  Falsch

1. Vera arbeitet bei einer großen Firma.

2. Vera wohnt bei ihren Eltern.

3. Vera hat eine eigene Wohnung.

4. Sie arbeitet ganztags in einem Kindergarten.

5. Mit einem Doktortitel kann sie leicht eine Stelle finden.

Bildet Sätze mit diesen Wörtern!

  1. teuer
  2. Wohnung

III               Fasst den folgenden Text zusammen !                                    8

30 Euro Belohnung!!

Ich habe meine Brieftasche beim Radfahren verloren!

Gestern, den 25.5, in der Bahnhofsstraße (oder in der Nähe).

Darin waren mein Ausweis, 50 Euro, ein Foto von meiner Freundin und … der Hausschlüssell!

Wenn ich den Schlüssel bis nächste Woche nicht zurückhabe, dann bin ich verloren. Meine Eltern machen Urlaub in Spanien und kommen am 2. Juni zurück.

Und zurzeit wohne ich bei einem Freund.

Wer kann mir helfen? Ich war schon bei der Polizei, aber das hat nichts geholfen.

Vielleicht hast DU meine Brieftasche gesehen oder gefunden.

Sie ist blau, aus Plastik, mit einem Zippverschluss. Marke: Fish Bone.

Wenn du sie findest, dann melde dich: Die 30 Euro warten schon auf dich!

Daniel Struck, Tel: 82 63 90/ Handy: 1867 3 37 62


Section B


IV              Schreibt eine E-mail!                                                                     4

Du willst diesen Sommer einen Sprachkurs besuchen. Bitte schreib eine E-mail an deinen besten Freund / deine beste Freundin und frag ihnsie, ob ersie diesen Kurs mitmachen will. (30-40 Wörter)


V               Schreibt kurz über ein Thema! (40-50 Wörter)                       4

a. Mein bester Freund/ meine beste Freundin

oder

b.Mein erster Schultag


Section C

VI              Was passt zusammen ?                                                               (1X5=5)

1.Verena sagt,                                                    a.  damit ich gute Noten                                                                                                                 bekomme.

2. Ich habe gehört ,                                            b. besichtigte er den                                                                                                                      Buckingham Palast.

3. Als Martin letzte Woche in                           c. dass sie Ärztin werden

London war,                                                         will.

4. Ich lerne jeden Tag für die                           d. war ich erst 14 Jahre alt.

Prüfung,

5. Als ich meine Sprachreise                           e. dass Richard ein Stipendium

gemacht habe ,                                                  von der Uni Wien erhalten hat.



1

2

3

4

5



VII             Bildet Fragen!                                                                                 (1X5=5)


a)        Peter fährt im Sommer in die USA.

b)        Die Brüder Grimm haben viele interessante Märchen geschrieben.

c)        Rottkäppchen traf den Wolf im Wald.

d)        Ihre Schwester hat vier Kinder.

e)        Wir wollten unserer Lehrerin bei ihrer Arbeit helfen.


VIII            Ergänzt die richtigen Partizipien !                                  (0.5X12=6)

(bestellen ,erleben, essen , machen , aufstehen , besichtigen, gehen , warten, einsteigen , laufen , ankommen, haben )

Gerade ist Kaffeepause in der Firma und Zeit zu erzählen.Suvi hat letztes Wochenende Freunde besucht. Sie erzählt :

Ich bin um 6 Uhr _(1)__________ . Ich habe ein Brot mit Käse _(2)__________. Dann bin ich schnell zum Bahnhof _(3)__________ , und in den Zug nach Schwäbisch Hall _(4)__________ . Ich bin um halb zehn in Schwäbisch Hall _(5)__________ . Dort haben meine Freunde schon auf mich _(6)___________ . Wir sind dann gleich in die Stadt _(7)__________. Wir haben viele Sehenswürdigkeiten _(8)__________ . In einem Cafe haben wir uns Kaffee und Kuchen _(9)__________ . Und dann haben wir noch einen kleinen Stadtbummel _(10)___________ . Ich habe viel Spaß _(11)___________ und viel _(12)___________ .


IX              Setzt die Verben im Präteritum ein!                                           (0.5X12=6)

( legen, kümmern, grüßen, interessieren, erzählen, leben, holen, wohnen, schenken, setzen, stellen, malen )

Der Mann von Gegenüber

Wir _(1)___________ damals in Wasserburg. Gegenüber von uns, in der Parkstraße, _(2)___________ ein Mann. Ich kannte seinen Tageslauf ganz gut. Jeden Morgen räumte er zuerst eine Stunde sein Zimmer auf, dann kaufte er einige Sachen ein und _(3)___________ das Essen auf den Tisch, _(4)___________ Getränke und _(5)___________ sich. Er brauchte meist zwei Stunden für das Mittagessen. Nachmittags saß er oft vor dem Haus und _(6)___________ ein Bild. Niemand _(7)___________ sich um ihn, aber er _(8)___________ sich sehr für andere Leute. Er _(9)___________ immer sehr freundlich und _(10)___________ uns Kindern viel von seiner Schulzeit. Mir _(11)___________ er manchmal etwas zum Spielen. Ich mochte ihn wirklich sehr gern. Abends machte er dann alle Fenster auf und _(12)___________ sich ins Bett.


X               Schreibt die richtige Antwort!                                                     (1X5=5)

1.  Die Familie sitzt _______ dem Tisch.

a. um

b. auf

c. an

2. Frankfurt liegt_______

a. am Rhein

b. auf dem Rhein

c. in dem Rhein

3. Petra spricht _________ ihrer Freundin.

a. mit

b. über

c. bei

4. Die Hauptstadt _______ Deutschland heißt Berlin.

a. in

b. aus

c. von

5. Die Kinder warten_______ der Haltestelle.

a. an

b. auf

c. in

1

2

3

4

5



XI              Schreibt das richtige Pronomen !                                              (1X5=5)

1. Greta und Hans, wohnt eure Großmutter bei _______ ?

a. ihr

b. ihn

c. euch

2.Lädt Frau Meier ihre Freundinnen ein?

Ja , sie lädt __________ ein.

a. Sie

b. sie

c. ihnen

3. Der Wagen ist kaputt, ich muss ________ in die Werkstatt  bringen.

a. ihn

b. er

c. ihm

4. Frau Nolde braucht einen Babysitter für heute Abend.

Tut mir leid, da kann ich ______ nicht helfen.

a. sie

b. ihr

c. ihnen

5. Kennt ihr den Mann?

Nein, _______ kennen __________ nicht.

a. uns . ………… er

b. wir ………… ihn

c. wir ………… er

1

2

3

4

5

Section D

XII       Ergänzt den folgenden Text anhand der angegebenen Wörter!  (1X8=8)

( verlässt – nimmt – Spaß – entlang – Gehalt – Kantine – Park – besucht )

Heinz Müller ist 41 Jahre alt. Er wohnt in München mit seiner Frau Maggi und seinen 2 Kindern: einem Sohn und einer Tochter. Heinz ist Ingenieur und arbeitet bei Siemens. Seine Frau, Maggi, ist Pilotin bei Lufthansa. Die Kinder sind vier und sechs. Der ältere heißt Stefan und die jüngere heißt Inge. Stefan _(1)___________ den Kindergarten und Inge geht in die Grundschule. Heinz liebt seinen Job. Seine Kollegen sind nett und das _(2)___________ ist auch nicht schlecht. Morgens steht Heinz um 6 Uhr auf, denn er muss um 7.30 Uhr zur Arbeit gehen. Er _(3)___________ um 7.00Uhr das Haus. Dann _(4)___________ er einen Bus. Die Fahrt dauert 20 Minuten. Zum Mittagessen geht er normalerweise in die _(5)___________ . Um 5 Uhr fährt er nach Hause zurück. Dann geht er mit den Kindern zum _(6)___________ . Dort spielen die drei eine Stunde Fußball. Das macht ihnen viel _(7)___________ . Manchmal spazieren sie danach den Fluss _(8)___________ und sprechen miteinander über den ganzen Tag.














Model Paper, 2010

Marking scheme

German, Class IX

Max. Marks 80

Section `A`

I                 Lest den Text und beantwortet die Fragen!                           12

Sehr geehrte Frau Berger,

Bitte helfen Sie mir, ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Vor zwei Wochen war ich in dem Film ,,Der Strand‘‘ mit Leonardo DiCaprio. Ich fand den Film ganz toll, aber das ist nicht alles: Bitte lachen Sie nicht … Ich habe mich in Leonardo Di Caprio verliebt. Ich weiß, dass das dumm und verrückt ist, aber es ist so. Ich kann nicht mehr schlafen, ich kann keine Hausaufgaben mehr machen, ich kann nur noch an ihn denken. Und wenn ich schlafe, dann träume ich von ihm.

Ich habe schon alles Mögliche versucht, um ihn zu vergessen: ich bin dreimal in der Woche ins Fitness-Studio gegangen, um mich abzulenken. Ich habe mich mit meinen Freundinnen getroffen und wir sind in andere Filme gegangen, damit ich ihn vergesse, aber es hilft alles nichts.

Vielleicht können Sie mir einen Ratschlag geben, was ich tun soll!

Andrea

Fragen:

  1. An wen schreibt Andrea?
  2. Was für ein Problem hat Andrea?
  3. Wie oft fährt sie ins Fitness-Studio?
  4. Wovon träumt sie?
  5. Wer soll ihr einen Ratschlag geben?



Richtig / Falsch:

  1. Leonardo DiCaprio hat sich in Andrea verliebt.
  2. Vor zwei Monaten hat sie den Film ,,Der Strand‘‘ gesehen.
  3. Sie ist mit ihren Freundinnen ins Kino gegangen, um Leonardo DiCaprio zu vergessen.
  4. Sie hat schon alles Mögliche versucht, um ihr Problem zu lösen.
  5. Sie hat den Film mit Leonardo DiCaprio wunderbar gefunden.


Bildet Sätze mit diesen Wörtern!

  1. Ratschlag
  2. vergessen


Solution

Fragen

  1. 1. (an) Frau Berger.
  2. 2. Sie hat sich in Leonardo Di Caprio verliebt.
  3. 3. Dreimal in der Woche.
  4. 4. (von) Leonardo Di Caprio.
  5. 5. Frau Berger.

Richtig/ Falsch

  1. 1. Falsch
  2. 2. Falsch
  3. 3. Richtig
  4. 4. Richtig
  5. 5. Richtig

Sätze (possible solution):

  1. 1. Die Lehrerin gibt Tina einen Ratschlag.
  2. 2. Ich habe meinen Hausschlüssel zu Hause vergessen.



II                Lest den Text und beantwortet die Fragen!                           12

Vera Röder (27) hat es noch nicht geschafft.Sie hat an der Universität Köln Psychologie studiert. Obwohl sie ein gutes Examen gemacht hat, ist sie immer noch arbeitslos. „Ich habe schon über 30 Bewerbungen geschrieben, aber immer war die Antwort negativ. Man sucht vor allem Leute mit Berufserfahrung, und die habe ich noch nicht.“

Obwohl sie schon 27 Jahre alt ist, wohnt sie immer noch bei ihren Eltern. Eine eigene Wohnung ist ihr zu teuer. Denn vom Arbeitsamt bekommt sie kein Geld, weil sie noch nie eine Stelle hatte. Das Arbeitsamt kann ihr auch keine Stelle anbieten. Vera Röder weiß nicht, was sie machen soll. Sie arbeitet zur Zeit 20 Stunden pro Woche in einem Kindergarten. „Die Arbeit dort ist ganz interessant, aber mein Traumjob ist das nicht. Wenn ich in drei Monaten noch keine Stelle habe, dann gehe ich wahrscheinlich wieder zur Uni und schreibe meine Doktorarbeit.“ Aber auch für Akademiker mit einem Doktortitel ist die Stellensuche nicht viel einfacher.


Fragen:

1. Was hat Vera studiert?

2. Hat sie die Prüfung bestanden?

3. Warum hat sie noch keine Stelle gefunden?

4. Wie findet sie die Arbeit in dem Kindergarten?

5. Was macht sie, wenn sie nicht bald eine Stelle findet?


Richtig  /  Falsch

1. Vera arbeitet bei einer großen Firma.

2. Vera wohnt bei ihren Eltern.

3. Vera hat eine eigene Wohnung.

4. Sie arbeitet ganztags in einem Kindergarten.

5. Mit einem Doktortitel kann sie leicht eine Stelle finden.


Bildet Sätze mit diesen Wörtern!

  1. teuer
  2. Wohnung

Solution

Fragen

  1. 1. Psyhologie.
  2. 2. Ja
  3. 3. Keine Erfahrung
  4. 4. Ganz interessant
    1. 5. Schreibt ihre/die Doktorarbeit.

Richtig/ Falsch

  1. 1. Falsch
  2. 2. Richtig
  3. 3. Falsch
  4. 4. Falsch
  5. 5. Falsch

Sätze (possible solution):

  1. 1. Mein neuer Wagen ist sehr teuer.
  2. 2. Ich habe eine eigene Wohnung in der Schillerstraße.


III               Fasst den folgenden Text zusammen !                                    8

30 Euro Belohnung!!

Ich habe meine Brieftasche beim Radfahren verloren!

Gestern, den 25.5, in der Bahnhofsstraße (oder in der Nähe).

Darin waren mein Ausweis, 50 Euro, ein Foto von meiner Freundin und … der Hausschlüssell!

Wenn ich den Schlüssel bis nächste Woche nicht zurückhabe, dann bin ich verloren. Meine Eltern machen Urlaub in Spanien und kommen am 2. Juni zurück.

Und zurzeit wohne ich bei einem Freund.

Wer kann mir helfen? Ich war schon bei der Polizei, aber das hat nichts geholfen.

Vielleicht hast DU meine Brieftasche gesehen oder gefunden.

Sie ist blau, aus Plastik, mit einem Zippverschluss. Marke: Fish Bone.

Wenn du sie findest, dann melde dich: Die 30 Euro warten schon auf dich!

Daniel Struck, Tel: 82 63 90/ Handy: 1867 3 37 62


Possible Solution

Daniel Struck writes that he has lost his briefcase in the Bahnhofsstraße/ near the railway station. There were his I-Card, 50 Euro, his girlfriend’s photograph and his housekey. His parents have gone to Spain and will come back only on 2nd June and without his house key he is completely lost. For the time being he is staying with his friend. He had already gone to the police but that didn’t help. If anyone finds his briefcase which is blue, made of plastic with a ziplock and the brand is Fishbone, will be rewarded with 30 Euro.

Section B


IV              Schreibt eine E-mail!                                                                     4

Du willst diesen Sommer einen Sprachkurs besuchen. Bitte schreib eine E-mail an deinen besten Freund / deine beste Freundin und frag ihnsie, ob ersie diesen Kurs mitmachen will. (30-40 Wörter)


V               Schreibt kurz über ein Thema! (40-50 Wörter)                       4

a. Mein bester Freund/ meine beste Freundin

oder

b.Mein erster Schultag


Section C

VI              Was passt zusammen ?                                                               (1X5=5)

1.Verena sagt,                                              a.  damit ich gute Noten                                                                                                           bekomme.

2. Ich habe gehört ,                                      b. besichtigte er den                                                                                                                Buckingham Palast.

3. Als Martin letzte Woche in                     c. dass sie Ärztin werden

London war,                                                   will.

4. Ich lerne jeden Tag für die                     d. war ich erst 14 Jahre alt.

Prüfung,

5. Als ich meine Sprachreise                     e. dass Richard ein Stipendium

gemacht habe ,                                            von der Uni Wien erhalten hat.


Solution

1

2

3

4

5

c

e

b

a

d



VII             Bildet Fragen!                                                                                 (1X5=5)


a)            Peter fährt im Sommer in die USA.

b)            Die Brüder Grimm haben viele interessante Märchen geschrieben.

c)            Rottkäppchen traf den Wolf im Wald.

d)            Ihre Schwester hat vier Kinder.

e)            Wir wollten unserer Lehrerin bei ihrer Arbeit helfen.


Solution

a) Wann fährt Peter in die USA?

b) Wer hat viele interessante Märchen geschrieben?

c) Wo traf Rotkäppchen den Wolf?

d) Wie viele Kinder hat ihre Schwester?

e) Wem wolltet ihr bei der Arbeit helfen?



VIII            Ergänzt die richtigen Partizipien !                                              (0.5X12=6)

(bestellen ,erleben, essen , machen , aufstehen , besichtigen, gehen , warten, einsteigen , laufen , ankommen, haben )

Gerade ist Kaffeepause in der Firma und Zeit zu erzählen.Suvi hat letztes Wochenende Freunde besucht. Sie erzählt :

Ich bin um 6 Uhr _(1)_aufgestanden___ . Ich habe ein Brot mit Käse _(2)_gegessen___ . Dann bin ich schnell zum Bahnhof _(3)_gelaufen____ , und in den Zug nach Schwäbisch Hall _(4)_eingestiegen____.Ich bin um halb zehn in Schwäbisch Hall _(5)_angekommen_____ . Dort haben meine Freunde schon auf mich _(6)_gewartet___ . Wir sind dann gleich in die Stadt _(7)_gegangen__ . Wir haben viele Sehenswürdigkeiten _(8)_besichtigt____ . In einem Cafe haben wir uns Kaffee und Kuchen _(9)_bestellt_______ . Und dann haben wir noch einen kleinen Stadtbummel _(10)_gemacht_____ . Ich habe viel Spaß _(11)_gehabt_____ und viel _(12)_erlebt____ .


IX              Setzt die Verben im Präteritum ein!                                           (0.5X12=6)

( legen, kümmern, grüßen, interessieren, erzählen, leben, holen, wohnen, schenken, setzen, stellen, malen )

Der Mann von Gegenüber

Wir _(1)_lebten___ damals in Wasserburg. Gegenüber von uns, in der Parkstraße, _(2)_wohnte__ ein Mann. Ich kannte seinen Tageslauf ganz gut. Jeden Morgen räumte er zuerst eine Stunde sein Zimmer auf, dann kaufte er einige Sachen ein und _(3)_stellte_____ das Essen auf den Tisch, _(4)_holte___ Getränke und _(5)_setzte___ sich. Er brauchte meist zwei Stunden für das Mittagessen. Nachmittags saß er oft vor dem Haus und _(6)_malte_____.ein Bild. Niemand _(7)_kümmerte__ sich um ihn, aber er _(8)_interessierte_____ sich sehr für andere Leute. Er _(9)_grüßte____ immer sehr freundlich und _(10)_erzählte__ uns Kindern viel von seiner Schulzeit. Mir _(11)_schenkte___ er manchmal etwas zum Spielen. Ich mochte ihn wirklich sehr gern. Abends machte er dann alle Fenster auf und _(12)_legte___ sich ins Bett.



X               Schreibt die richtige Antwort!                                                     (1X5=5)

1.  Die Familie sitzt _______ dem Tisch.

a. um

b. auf

c. an



2. Frankfurt liegt_______

a. am Rhein

b. auf dem Rhein

c. in dem Rhein

3. Petra spricht _________ ihrer Freundin.

a. mit

b. über

c. bei

4. Die Hauptstadt _______ Deutschland heißt Berlin.

a. in

b. aus

c. von

5. Die Kinder warten_______ der Haltestelle.

a. an

b. auf

c. in

Solution

1

2

3

4

5

c

a

a

c

a



XI              Schreibt das richtige Pronomen !                                              (1X5=5)

1. Greta und Hans, wohnt eure Großmutter bei _______ ?

a. ihr

b. ihn

c. euch

2.Lädt Frau Meier ihre Freundinnen ein?

Ja , sie lädt __________ ein.

a. Sie

b. sie

c. ihnen

3. Der Wagen ist kaputt, ich muss ________ in die Werkstatt  bringen.

a. ihn

b. er

c. ihm

4. Frau Nolde braucht einen Babysitter für heute Abend.

Tut mir leid, da kann ich ______ nicht helfen.

a. sie

b. ihr

c. ihnen

5. Kennt ihr den Mann?

Nein, _______ kennen __________ nicht.

a. uns . ………… er

b. wir ………… ihn

c. wir ………… er

Solution

1

2

3

4

5

c

b

a

b

b



Section D

XII       Ergänzt den folgenden Text anhand der angegebenen Wörter!  (1X8=8)

( verlässt – nimmt – Spaß – entlang – Gehalt – Kantine – Park – besucht )

Heinz Müller ist 41 Jahre alt. Er wohnt in München mit seiner Frau Maggi und seinen 2 Kindern: einem Sohn und einer Tochter. Heinz ist Ingenieur und arbeitet bei Siemens. Seine Frau, Maggi, ist Pilotin bei Lufthansa. Die Kinder sind vier und sechs. Der ältere heißt Stefan und die jüngere heißt Inge. Stefan _(1)_besucht______ den Kindergarten und Inge geht in die Grundschule. Heinz liebt seinen Job. Seine Kollegen sind nett und das _(2)_Gehalt_____ ist auch nicht schlecht. Morgens steht Heinz um 6 Uhr auf, denn er muss um 7.30 Uhr zur Arbeit gehen. Er _(3)_verlässt_______ um 7.00Uhr das Haus. Dann _(4)_nimmt_____ er einen Bus. Die Fahrt dauert 20 Minuten. Zum Mittagessen geht er normalerweise in die _(5)_Kantine______. Um 5 Uhr fährt er nach Hause zurück. Dann geht er mit den Kindern zum _(6)_Park____. Dort spielen die drei eine Stunde Fußball. Das macht ihnen viel _(7)_Spaß______. Manchmal spazieren sie danach den Fluss _(8)_entlang_____und sprechen miteinander über den ganzen Tag.